PFEIFFER VACCUUM BUSINESS TRANSFORMATION

Belegschaft: 2300 Angestellte

Umsatz: 220 Millionen €

Sektor: Industrie
https://www.pfeiffer-vacuum.com/

Pfeiffer Vacuum Sas ist einer der weltweit führenden Anbieter von Vakuumtechnologien. Pfeiffer Vacuum Sas, eine Tochtergesellschaft der deutschen Gruppe, hat ihren Sitz in Annecy (Frankreich) und produziert Vakuumpumpen, Wasserdichtigkeits- und Partikelkontaminationskontrollsysteme. Ihre Produkte sind weit verbreitet in High-Tech-Branchen, wie die Herstellung von elektronischen Bauteilen. Ihre Hauptkunden sind Amerikaner und Koreaner, aber das Unternehmen exportiert in alle hochindustrialisierten Länder. Pfeiffer Vacuum Sas beschäftigt 600 Mitarbeiter an ihrem Standort in Annecy. Ihre SAP-Umgebung umfasst 5 asiatische Tochtergesellschaften, die etwa 1000 Benutzer repräsentieren.

WIE HAT DER KUNDE UNS ANGERUFEN ?
Teamwork ist seit 1997 ein langjähriger Partner von Pfeiffer Vacuum Sas und es war die erste SAP R3 Implementierung. Die Beratung von Teamwork über Business Transformation ermöglichte uns einen Informationssystem-orientierten Geschäftsansatz. Dies führte zu Lösungen, die optimal und nahe an den geschäftlichen Anforderungen lagen. Teamwork hat immer gezeigt, dass sie in der Lage ist, die von uns geforderte Unterstützung zu erfüllen, und hat Pfeiffer Vacuum Sas sehr schnell unterstützt, als wir Herausforderungen hatten.

Jean-Loup Monbeig – IT Verantwortlicher

KONTEXT UND HERAUSFORDERUNGEN
Als Hersteller von Industriegütern wollte Pfeiffer Vacuum Sas ihr Planungsmanagement verbessern und die Langfristplanung umsetzen. Diese geschäftsbereiche waren dem Unternehmen unbekannt, deshalb haben wir für SAP-Expertise, Beratung und Business Transformation auf Teamwork zurückgegriffen. In dieser Funktion versicherte Teamwork die Beratungsleistungen zu den allgemeinen Konzepten der Langfristplanung, den Verbesserungsprozessen und beriet das Unternehmen bei der Konfiguration und dem Test von SAP. Heute ist der langfristige Planungsprozess zum Standard des Unternehmens geworden, der Produktivitätsgewinne wurden in den gesamten Produktionsplanungszyklus möglich.